Über mich





Image

Geburtsdatum: 17.06.1992

Wohnort: Liebefeld

Verein: STB

Verband: Swiss Athletics

Disziplin : 60m, 100m, 200m

Sprachen: French, English, German

Hobby: Reisen und neue Kultur entdecken

 

Bio

Die Schweizer Leichtathletin Mujinga wurde am 17. Juni 1992 in Bern geboren. Als Tochter eines kongolesischen Vaters und einer Schweizer Mutter ist sie stolz auf die kulturelle Vielfalt, die ihre Wurzeln mit sich bringen. Wie schon ihre grosse Schwester Kalunda kam Mujinga über den ST Bern zur Leichtathletik. Dort wurde man schnell auf sie aufmerksam – einerseits, weil sie so schnell war, andererseits, weil sie ihre ersten Rennen am liebsten barfuss bestritt. 
Sieg reihte sich an Sieg und so gehörte sie im Sprinten schon bald zu den Spitzenathletinnen des Landes.

Der Sprung an die breite Öffentlichkeit gelang Mujinga an den Europameisterschaften 2014 in Zürich. Mehrfach stellte sie dort neue Schweizer Rekorde über 100 und 200 Meter auf und erreichte völlig unerwartet den hervorragenden vierten bzw. fünften Schlussrang. Mehr noch als durch ihre Leistungen wurde sie jedoch durch ihr strahlendes Lächeln zum Schweizer Publikumsliebling.

Ihre erste internationale Medaille gewann Mujinga mit dem dritten Rang an den Europameisterschaften 2016 in Amsterdam. Im Jahr darauf gewann sie an den Halleneuropameisterschaften in Belgrad aufgrund der Disqualifikation einer Konkurrentin ebenfalls Bronze.

Nach bewegten Wintermonaten und diversen Veränderungen in ihrem Umfeld gewann Mujinga 2018 als erste Schweizer Sprinterin die Bronzemedaille an den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Birmingham. Zudem ist sie dank ihres Rekords von 7,03 s an den Schweizer Hallenmeisterschaften in Magglingen heute die fünftschnellste Europäerin in der Geschichte des 60-Meter-Laufs.

Rekord
100"03
60m Schweizerrekord
100"95
100m Schweizerrekord
100"42
200m
100"29
4x100m Schweizerrekord

Beste Resultate

2018

Hallen Weltmeisterschaft Birmingham
Bronzemedaille über 60m



2017​

Weltmeisterschaft London
100m                 10. Platz
200m                10. Platz
4x100m              5. Platz

Hallen Europameisterschaft Belgrad
Bronzemedaille über 60m



2016

Olympische Spiele Rio de Janeiro
100m                  14. Platz
200m                 16. Platz

Europameisterschaft Amsterdam
Bronzemedaille über 100m
200m                  11. Platz



2015

Weltmeisterschaft Beijing
100m                    13. Platz
200m                   10. place

Hallen Europameisterschaft Prag
60m                       5. Platz

2014

Europameisterschaft Zürich
100m                      4. Platz
200m                     5. Platz



2013

U23 Europameisterschaft Tampere
100m                       4. Platz
200m                      5. Platz

Weltmeisterschaft Moskau
Teilnahme 200m und 4x100m



2012

Olympische Spiele London
Teilnahme 4x100m

Europameisterschaft Helsinki
Teilnahme 100m

 

Bio

Die Schweizer Leichtathletin Mujinga wurde am 17. Juni 1992 in Bern geboren. Als Tochter eines kongolesischen Vaters und einer Schweizer Mutter ist sie stolz auf die kulturelle Vielfalt, die ihre Wurzeln mit sich bringen.Wie schon ihre grosse Schwester Kalunda kam Mujinga über den ST Bern zur Leichtathletik. Dort wurde man schnell auf sie aufmerksam – einerseits, weil sie so schnell war, andererseits, weil sie ihre ersten Rennen am liebsten barfuss bestritt.
Sieg reihte sich an Sieg und so gehörte sie im Sprinten schon bald zu den Spitzenathletinnen des Landes.

Der Sprung an die breite Öffentlichkeit gelang Mujinga an den Europameisterschaften 2014 in Zürich. Mehrfach stellte sie dort neue Schweizer Rekorde über 100 und 200 Meter auf und erreichte völlig unerwartet den hervorragenden vierten bzw. fünften Schlussrang. Mehr noch als durch ihre Leistungen wurde sie jedoch durch ihr strahlendes Lächeln zum Schweizer Publikumsliebling.

Ihre erste internationale Medaille gewann Mujinga mit dem dritten Rang an den Europameisterschaften 2016 in Amsterdam. Im Jahr darauf gewann sie an den Halleneuropameisterschaften in Belgrad aufgrund der Disqualifikation einer Konkurrentin ebenfalls Bronze.

Nach bewegten Wintermonaten und diversen Veränderungen in ihrem Umfeld gewann Mujinga 2018 als erste Schweizer Sprinterin die Bronzemedaille an den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Birmingham. Zudem ist sie dank ihres Rekords von 7,03 s an den Schweizer Hallenmeisterschaften in Magglingen heute die fünftschnellste Europäerin in der Geschichte des 60-Meter-Laufs.

Rekord
100"03
60m Schweizerrekord
100"95
100m Schweizerrekord
100"42
200m
100"29
4x100m Schweizerrekord

Beste Resultate

2018

Hallen Weltmeisterschaft Birmingham
Bronzemedaille über 60m



2016

Olympische Spiele Rio de Janeiro
100m                  14. Platz
200m                 16. Platz

Europameisterschaft Amsterdam
Bronzemedaille über 100m
200m                  11. Platz



2014

Europameisterschaft Zürich
100m                      4. Platz
200m                     5. Platz



2012

Olympische Spiele London
Teilnahme 4x100m

Europameisterschaft Helsinki
Teilnahme 100m

2017​

Weltmeisterschaft London
100m                 10. Platz
200m                10. Platz
4x100m              5. Platz

Hallen Europameisterschaft Belgrad
Bronzemedaille über 60m



2015

Weltmeisterschaft Beijing
100m                    13. Platz
200m                   10. place

Hallen Europameisterschaft Prag
60m                       5. Platz



2013

U23 Europameisterschaft Tampere
100m                       4. Platz
200m                      5. Platz

Weltmeisterschaft Moskau
Teilnahme 200m und 4x100m